Freitag, 9. Januar 2015

5 Things I love about London


Primrose Hill. Ever since I set foot on Primrose Hill, I fell in love with the place. For one, the view one has on top of Primrose Hill is a one of a kind. One can see all over London and its most important and prestigious sights. At the same time, Primrose Hill itself is such a lovely neighborhood: all the super expensive houses, small lovely cafes and the little park. 

Public Transport. As boring as this sounds: I have never experienced better public transport anywhere. There is no sat time for busses or tubes. The bus that comes closest to my house runs every six to ten minuets for example. If I get to a busstop and I have to wait longer than five minuets, it'll feel like forever to me. One has to say that hopping on a bus in central London will probably cost you an extra twenty minuets as least but one can always take the tube as well.
Plus, even at night the busses run pretty regularly. 

Green Spots. In London there are parks everywhere. Seriously! Sometimes  they are rather tiny (like this little square just next to Oxford Street) and sometimes they are gigantic (like Hyde Park). But no matter the size I love them! I love living in one of the biggest cities in the world but these parks can make you forget the entire stress of the day. 

Diversity. Never before moving to London have I seen people from different nationalities live this easily next to each other. There are about twenty houses in our close and they host probably over ten different nationalities. I don't know why but for whatever reason integrity works better in London than I have ever seen it in Germany. 

Street Music.  No matter where you go in London you'll always be followed by music. I love getting off the tube and being greeted by music, or just strolling down a shopping street and having a bit of background music. Or visiting some of the most important sights and still find the most awesome street musicians playing close by. Let's face it, the list is endless. 



Primrose Hill. Seitdem ich das erste Mal in Primrose Hill war, habe ich mich in dieses Örtchen verliebt. Sei es der Hügel, von dem man die beste Aussicht über London hat, die süßen kleinen Boutiquen und Cafés auf der Hauptstraße oder die ganzen wundervollen weißen und bunten Häuser der Reichen und Berühmten. 

Öffentliche Verkehrsmittel. Auch wenn dieser Punkt sich erst einmal etwas langweilig anhört, ist er doch wichtig für den allgemeinem Eindruck über London. Hier kommen Busse und Bahnen nicht zu einer bestimmten Zeit sondern in einem Zeitfenster. Der Bus vor meiner Haustür fährt zum Beispiel alle 6 bis 10 Minuten. Die meisten Tubes kommen sogar in weniger als alle 5 Minuten. Und um ehrlich zu sein, gewöhnt man sich an diesen Luxus doch relativ schnell. Wenn ich einmal an eine Haltestelle komme und mehr als 5 Minuten warten muss, ist das für mich mittlerweile eine Ewigkeit. 
Außerdem sind die Verbindungen auch Nachts immer noch relativ regelmäßig. 

Grünflächen. In London gibt es einfach überall Parks. Egal wo man gerade ist, irgendwo wird man eine grüne Fläche zum hinsetzte finden. Teilweise sind es nur kleinere Quadrate und teilweise riesige Parks, auch die man stundenlang laufen könnte. Und obwohl ich es liebe, in einer der größten Städte der Welt zu wohnen, ist es doch auch immer mal wieder schön, in so einem Park einfach komplett ab zuschalten und den ganzen Stress und die Hektik der Woche zu vergessen. 

Vielfalt. Bevor ich hier nach London kam, habe ich Menschen verschiedenster Nationalitäten noch nie so gut und friedlich miteinander leben gesehen. Alleine schon in unserem "Viertel" stehen 20 Häuser in denen bestimmt 10 verschieden Nationalitäten wohnen. Warum auch immer, aber ich habe das Gefühl, dass Integration hier um einiges besser ausgeführt wird, als bei uns in Frankfurt. 

Straßenmusik. Egal wo man gerade in London ist, von irgendwoher kann man bestimmt Musik höre. Sei es, wenn man aus der U-Bahn steigt und die Musik auch die ganzen Gänge halt, oder wenn man beim Shoppen die Straße lang läuft und an gut 5 Musikern vorbei läuft. Oder auch an den ganzen berühmten Sehenswürdigkeiten kann man immer jemanden finden, der super talentiert ist und dem man stundenlang zuhören könnte. 

Happy Friday! - Svenja x


SHARE:

Kommentare:

  1. Ein richtig richtig schöner Post! :-)
    Ich vermisse London einfach so :(

    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir vermissen dich hier auch ganz schrecklich! Das Wochenende wird richtig komisch ohne dich! <3

      Löschen
  2. Ich liebe London! Finde ich voll cool, dass du dort Alpair machst das muss unheimlich spannend sein :) Das einzige was mich in London gestört hat war, dass irgendwie alle so extrem hektisch waren. Vor allem in der Rush Hour ist es in den Tubes einfach mega voll - das wäre mir jeden Tag zu anstrengend, da ist Berlin irgendwie entspannter :D
    Liebe Grüße
    Larissa <3
    http://lariberli.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Ugh, I love everything about London! Can't wait to go back! :)

    ---

    http://breakfastataris.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Me too! Do you have any trips to London planned yet? Wishing you a lovely time!
      Love,
      Svenja

      Löschen

BLOGGER TEMPLATES BY pipdig