Montag, 19. Januar 2015

An Update on my Life

It's been almost a week now that I packed everything up again and arrived back in Germany. To be honest, I have still not finished unpacking my suitcase and I am currently trying (yup, just trying!) to rearrange my room. Maybe get a bit of new paint or just move the furniture around. I'm not sure yet but I definitely need a bit of change! My room has been exactly the same for the past five years and everyone who knows me knows that I NEED change every once in a while - mostly my hair color ;).
Mittlerweile ist es fast eine Woche her, dass ich in London ins Flugzeug gestiegen bin und in Deutschland wieder raus gekommen bin. Ich bin immer noch nicht ganz mit Auspacken fertig, aber gleichzeitig versuche (ja, bis jetzt wirklich nur versuche) ich auch mein Zimmer etwas umzuorganisieren. Es könnte eine neue Wandfarbe werden, aber vielleicht landen die Möbel auch nur an einem andern Platz. Seit nun gut fünf Jahren wurde nichts mehr in meinem Zimmer wirklich verändert und jeder der mich kennt weiß, dass ich Veränderung ab und zu einfach mal brauche - meistens trifft es dann meine Haare ;). 


Obviously I also have to spend my time a bit more useful than just sitting around and waiting for uni to start in summer. Luckily there's quite some jobs to be done around Frankfurt and I have applied for a couple of them. So keep your fingers crossed that I'll be lucky enough to get a job!  
I'm not quite sure yet where I want to study. For quite some time I was convinced that I wanted to study in England. Now that my application is turned in and I already received three offers, I'm not actually certain anymore. March is the deadline for me to accept a place in the UK and until then, I have time to make up my mind what I really want. 
Da ich meine Zeit definitiv nicht einfach bis zum Sommer absitzen möchte, bewerbe ich mich gerade bei einigen Geschäften rund um Frankfurt. Also drückt mir die Daumen, dass ich da schnell etwas finde. 
Zum Thema Uni kann ich im Moment nur sagen: Ich war lange Zeit davon überzeugt, dass ich in England studieren möchte. Ich habe meine Bewerbung auch schon abgesendet. Von dreien von fünf habe ich auch schon eine Antwort: ich werde bei allen genommen. Mitteile bin ich mir allerdings nicht mehr so sicher, dass ich das wirklich möchte. Bis März kann ich mich entscheiden, ob ich einen der Plätze annehmen möchte. Bis dahin muss ich also noch einiges an Nachdenken erledigen. 




The past few days were spent mostly with my neighbor aka. one of my best friends since Primary school. We had a lot of catching up to do, went ice skating, shopping and so on. 
On Sunday we also went out with my entire family on my dad's side because my uncle turned 70 during the last week. 
Die meiste Zeit der letzten Tage habe ich mit meiner Nachbarin aka. eine meiner besten Freundinnen aus Grundschulzeiten verbracht. Wir hatten ( und haben auch immer noch) uns viel zu erzählen, sind Schlittschuh gelaufen, waren shoppen, und und und. 
Am Sonntag ging es außerdem zum Essen mit meiner Familie väterlicherseits. Mein Onkel wurde in der letzten Woche 70 und das musste natürlich auch gebürtig gefeiert werden. 

Happy Monday! - Svenja x 




SHARE:

Kommentare:

  1. Warum bist du dir denn nicht mehr sicher ob du in England studieren möchtest? Wenn ich damals die Möglichkeit gehabt hätte, ich wäre sofort gegangen ;o)
    Liebe Grüße
    Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum einen spielt das Geld doch eine größere Rolle, aber es gibt auch familiäre Gründe, aus denen ich gerne in Deutschland bleiben möchte.

      Löschen
  2. Ich drücke dir die Daumen dass du schnell einen Job findest der dir Spaß macht! Ich kann deine Zweifel am Auslandsstudium total verstehen. Es sind doch mehrere Jahre die man weg ist und ich hab persönlich imme das Gefühl, dass wenn man zuhause so viel hat, was einen glücklich macht, warum dann so dauerhaft weg gehen? Ist denn ein Auslandssemester eine Alternative für dich? Das sind dann ein paar Monate und nicht gleich das ganze Studium. Liebste Grüße! Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein liebes Kommentar! Für mich kommt ein Auslandssemster auf jeden Fall in Frage. Und ich muss dir total Recht geben. Ich war noch nie jemand, der mit Heimweh zu kämpfen hatte. Aber ein Studium geht nunmal drei Jahre mindestens und das ist für mich im Moment doch einfach ein bisschen drastisch.
      Liebste Grüße,
      Svenja

      Löschen

BLOGGER TEMPLATES BY pipdig